Mehr Biogas - Mehr Rendite

Biogas-Substrataufschluss Imprasyn

Zukunftsfähige Biogaserzeugung erfordert eine Effizienzsteigerung für alle Anlagentypen, sowohl in Bezug auf die technische Ausrüstung als auch den flexiblen Einsatz von Biomassen. Für ökonomische und ökologische Spitzenleistungen bedarf es einer maximalen Energieausbeute der Einsatzstoffe und einer preiswerten Technik, die den bestmöglichen Aufschluss von Energiepflanzen, Rest- und Abfallstoffen erlaubt.

Mit Imprasyn® bietet Tietjen ein patentiertes biologisch-mechanisches Verfahren, das Frischmassen bis zur Zellstruktur aufschließt und gleichzeitig mit einem biologischen Additiv impft. Die Kombination von mechanischer Energie eines Prallzerkleinerers und Mikroorganismen macht es möglich, auch schwer verfügbare Nährstoffe z.B. aus verholzten Fasern freizusetzen. Die Ausbeute des Rohstoffes wird erheblich gesteigert, bisher kaum nutzbare Cellulose - wie in Gras, Festmist und Stroh enthalten - wird für die Biogaserzeugung erschlossen.