Weihrauchherstellung leicht gemacht

Beim Stichwort Weihrauch denken die meisten an die Heiligen Drei Könige oder die Weihnachtsmesse in der Kirche. Aber wussten Sie schon, dass auch unsere Tietjen-Mühlen bei der Herstellung von Weihrauch eine wichtige Rolle spielen?

Seit März 2019 ist unsere VDK4 nicht nur im Einsatz, um Futtermittel, Fischfutter oder Holz zu vermahlen, sondern auch um die Herstellung von Weihrauchharz zu vereinfachen. In einem der ältesten Klöster auf dem Berg Athos in Griechenland, in dem schon seit Jahrhunderten Weihrauch hergestellt wird, steht nun auch eine Tietjen-Mühle. Das Kloster befindet sich auf einer kleinen Halbinsel im Nordosten Griechenlands und ist heute durch einen langen Zaun vom Festland abgetrennt und somit nur mit dem Boot zu erreichen. Was früher von den Mönchen in mühsamer Handarbeit gemacht wurde, wird seit einigen Monaten durch unsere Tietjen-VDK4 erleichtert. Die Mühle ist somit die erste Anlage zur professionellen Herstellung von Weihrauch. Als Weihrauch wird dabei das Harz des Weihrauchbaumes (Boswellia) bezeichnet, welches an der Luft trocknet wird und anschließend abgeerntet wird. Die Daumengroßen Harzklumpen werden dann weiterverarbeitet. Das Weihrauchharz ist gelblich bis weiß und muss äußerst vorsichtig vermahlen werden, da es bei zu hohen Temperaturen verklumpt. Genau hier kommt unsere VDK4 zum Einsatz. Trotz schwierigem Herstellungsprozess ist es durch die Verwendung unserer Mühlentechnik gelungen, die Rohwaren effizient zu vermahlen und dabei eine gleichbleibend gute Qualität zu garantieren.
Pilger sind auf dem Kloster herzlich willkommen.

Sie haben noch weitere Fragen zu diesem Projekt? Dann schreiben Sie einfach eine E-Mail an Herrn Karsten Frese (k.frese@tietjen-original.com).

Zurück