Ausbildung bestanden & Anschlussvertrag schon lange unter Dach und Fach!

Kategorie: Über Tietjen, Kategorie: Allgemeines, Kategorie: Über Tietjen

Ausbildung bei Tietjen, unsere Auszubildenden Anton und Merlin berichten über ihre Ausbildungszeit bei Tietjen. Warum sie ihren Ausbildungsberuf gewählt haben, was ihnen besonders in der Ausbildung und bei Tietjen gefällt.

Unsere Auszubildenden Anton Glismann und Merlin Körner haben gerade erfolgreich ihre Ausbildung bei Tietjen beendet. Schon 6 Monate vor dem Ende ihrer Ausbildung haben beide einen unbefristeten Arbeitsvertrag bei Tietjen erhalten.

Im Namen der ganzen Belegschaft gratulieren wir den beiden recht herzlich, gleichzeitig haben wir einige Fragen an sie:

Welche Ausbildung habt ihr bei Tietjen gemacht?

Merlin: Ich habe technischer Produktdesigner gelernt.

Anton: Ich bin Industriemechaniker.

Warum habt ihr euch damals für Tietjen und euren Ausbildungsberuf entschieden?

Merlin: Ich hatte einen positiven Eindruck von der Firma bekommen und war an den Maschinen, die bei Tietjen gebaut werden, interessiert. Kurz darauf hatte ich meinen Vertrag unterschrieben.

Ich habe mich für meinen Ausbildungsberuf entschieden, weil ich gerne am Computer arbeite und mich CAD-Systeme schon immer fasziniert haben. Darüber hinaus bin ich ein kreativer Mensch, der diese Fähigkeit gerne fördern wollte und habe Spaß an der Teamarbeit.

Anton: Ich habe schon früh entdeckt, dass mir Technik und Basteln einfach Spaß machen. Zu Hause habe ich mit meinem Vater an Karts and Mopeds geschraubt. Dieses technische Interesse wollte ich auch in meinen späteren Beruf einfließen lassen und habe mich für eine Ausbildung zum Industriemechaniker entschieden. Bei der Wahl des Unternehmens war mir, neben der räumlichen Nähe, auch wichtig in einem wirtschaftlich soliden Unternehmen zu arbeiten, das bereits Erfahrung in der Ausbildung hat.

Was hat euch an der Ausbildung gefallen?

Merlin: Der Rückhalt, der einem von der Firma gestellt wird, hat mir gefallen. Sei es Fahrgeld oder Abschlussarbeit, ich habe mich stets gut aufgehoben gefühlt. Das Kollegium ist sehr familiär. Ich habe zwar keinen Vergleich, bin aber überzeugt davon, dass es wenig andere Firmen mit einer solchen Atmosphäre gibt.

Anton: Mir hat vor allen die Vielfältigkeit der Aufgaben, die hohe Praxisorientierung und auch die gute Atmosphäre in der Werkstatt gefallen.

Welche Aufgaben werdet Ihr nach der Ausbildung übernehmen, worauf freut ihr euch am meisten?

Merlin: Die Tätigkeiten, die ich über die 3,5 Jahre ausüben durfte, werde ich nach meiner Ausbildung weiterhin führen. Dazu zählt das 3D Modellieren sowie Zeichnungsableitung, bis hin zu komplexeren Änderungen von Teilen und Baugruppen. Zusätzlich werde ich mit meinem Ausbilderschein beginnen, um selbst zukünftige Azubis zu betreuen.

Anton: Ich bin im Augenblick viel beim Schweißen, aber ich übernehme auch verschiedene Aufgaben in der  Metallbearbeitung wie bohren, drehen, fräsen und montieren.

Wie viele Auszubildende gibt es insgesamt bei Tietjen?

Anton: Wir sind gerade 6 Azubis und haben auch Kollegen, die gerade ausgelernt haben. Wir bilden Industriemechaniker, Industriekaufleute & Produktdesigner aus.

Merlin: Gemeinsame Aktivitäten stehen auch regelmäßig auf dem Programm: Es gibt zweimal im Jahr, immer nach den Zeugnissen, ein gemeinsames Azubifrühstück, beim Sommerfest und der Weihnachtsfeier sind wir natürlich auch immer dabei. Im November sind wir alle auf die Messe EuroTier gefahren, um auch unsere Branche besser kennen zu lernen.

Hier geht es zu unseren Ausbildungsplätzen.

Immer informiert

Weitere Meldungen

Forschung & Entwicklung

Lesen Sie hier, was es Neues bei Tietjen aus dem Bereich Trennen, Entwässern und Nasszerkleinern für Biogasanlagen gibt.


Allgemeines, Über Tietjen

Wir begrüßen unsere neuen Auszubildenen und starten den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück.
Kennenlernen und Ankommen steht auf dem Plan für die nächsten Tage.


Allgemeines, Über Tietjen

Heute ist es endlich soweit – Verstärkung für unser Team. Nach und nach nehmen unsere neuen Kollegen am heutigen Aktionstag #KollegeHund, zu dem der Tierschutzbund gemeinsam mit der Futtermarke #Cesar aufruft, Ihre Plätze ein.