Forest

Mit Hilfe von Holzenergie die Klimaziele 2030 erreichen

Kategorie: Holzwirtschaft

Die volle Dekarbonisierung unserer Energieversorgung zur Erfüllung der Klimaziele 2030 erfordert eine Diversifizierung der Energiequellen bei gleicher oder verbesserter Versorgungssicherheit. Nachhaltige Holzenergie ist die einzige erneuerbare, abrufbare und grundlastfähige Partner-technologie von Photovoltaik und Windenergie in Kraftwerksgröße. Der Brennstoff Holzpellets ist schon heute verfügbar, langfristig durch einen globalen Markt in ausreichendem Maße vorhanden und kann so unsere Energieversorgung und Netzstabilität von morgen sichern.

Tietjen ist Mitglied im Forum Nachhaltige Holzenergie (FNH) 

Bei Tietjen arbeiten wir bereits seit Jahrzehnten mit verschiedensten Quellen von Holz und Altholz, die zur Produktion von Pellets für Hausbrand und Industrie verwendet werden. Zugleich sind wir uns unserer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Daher freuen wir uns, seit Juni 2021 auch als Mitglied im Forum Nachhaltige Holzenergie mitzuarbeite. Das Forum setzt sich aktiv für den Kohleausstieg und nachhaltige alternative und holzbasierte Lösungen ein. Die Mitglieder des Forums bilden die gesamte Wertschöpfungskette der nachhaltigen Energiewirtschaft ab. Vereint werden Sägewerke, Maschinenbauer, Lieferanten und auch Kraftwerksbetreiber. Mit Hilfe des Forums wird der politische und fachliche Dialog eröffnet und Lösungsansätze für den Einsatz von nachhaltiger Holzenergie können sich entwickeln.  

Kraftwerkskonversion mit Hilfe von Holz auf dem Vormarsch

Gemeinsam mit einem Partner aus Feuerungstechnik und Kraftwerksbau setzen wir momentan ein Konversionsprojekt „von der Kohle zum Holzpellet“ um. Nachhaltige Holzenergie in Kraftwerksgröße ermöglicht eine verlässliche Energieversorgung und führt zu einem diversifizierten, lokal verfügbaren Energiemix.  Im Ergebnis können, insbesondere bei Kraft-Wärme-Kopplung, beachtliche Mengen von CO2 eingespart werden. Um das volle CO2-Einsparpotenzial zu nutzen, lehnen wir Co-Firing mit fossilen Brennstoffen in Kraftwerken ab. Holz allein sollte für die Energieerzeugung genutzt werden. Hervorzuheben ist, dass hierzu auf Holz aus nachhaltigem Anbau oder Altholz zurückgregriffen wird. Letzteres ist aufgrund seiner Verwertbarkeit kein Abfall, sondern in der richtigen Kategorie ein wertvoller Rohstoff für die verarbeitende Industrie und ein Rohstoff zur Energiegewinnung. Unterschieden wird Altholz in verschiedene Klassen, die wir in unserem Artikel zum Thema Altholz als Ersatzbrennstoffe und Alternative zu Kohle näher aufgeschlüsselt haben.

Die Verwendung von Holzpellets zur Energie- und Wärmeerzeugung in ehemaligen Steinkohlekraftwerken kann Arbeitsplätze und Anlagen an bestehenden und geeigneten Standorten erhalten. Bei einer Umrüstung von Kohlekraftwerken können die vorhandenen technischen Anlagen häufig unverändert bzw. nur gering modifiziert weiter genutzt werden. Insbesondere fallen bei einer Umrüstung auch keine zusätzlichen Kosten für die Anbindung an Strom- und/oder Gasinfrastrukturen an. Im Wesentlichen gibt es Veränderungen an den Vermahlungssystemen und mit der Veränderung der Brennstofflogistik gehen häufig Maßnahmen zum Brand- und Explosionsschutz einher.  

Tietjen Lösungen für die Holzvermahlung

Tietjen bietet vielfältige Lösungen für die Zerkleinerung von Holz, um qualitative Holzpellets herzustellen und die nachhaltige Energieerzeugung voranzutreiben. Mit unserer Weitkammermühle Typ W kann Weich- als auch Hartholz auf eine pelletierfähige Endfeinheit zerkleinert werden. Sie wurde beispielsweise in Kroatien erfolgreich eingesetzt: Projekt in Kroatien

Aber auch weitere unserer Mühlen sind perfekt geeignet für die Vermahlung von Holz: VDK, GD und die GDL.

Kohlekraftwerke stellen generell sehr hohe Ansprüche an den Ersatzbrennstoff.  Wie auch Altholz als Ersatzbrennstoffe und Alternative zur Kohle genutzt werden kann, haben wir in unserem weiterführenden Artikel zu der Thematik beleuchtet. Holzenergie kann einen deutlichen und schnellen Beitrag zur Erreichung der deutschen Klimaziele leisten. Wir bei Tietjen machen das Holz durch unsere Feinvermahlung als Energieträger erst nutzbar und helfen somit dieses Ziel zu erreichen. 

  • Autor:
    Tietjen Redaktion

  • Fotos:
    Titelbild Holz: Nicola Pavan (unsplash)

  • Schlagworte des Artikels:
    Altholz, Energieproduktion, Energiewende, erneuerbare Energie, Verwertung

Immer informiert

Weitere Meldungen
Forschung & Entwicklung

Von Jahr zu Jahr steigt die Menge an Plastikmüll. Biologisch Abbaubare Verpackungen gewinnen daher eine immer größere Bedeutung, nicht nur in der Lebensmittelindustrie. Dabei gibt es bereits heute viele nachhaltige Verpackungsalternativen – wie beispielsweise Bio-Folie aus Makroalgen. Da dieses Verfahren sehr aufwendig und teuer ist, hat der Doktorand Ludwig Schmidtchen ein, günstigeres und schnelleres Herstellungsverfahren dieser Folie entwickelt. Hilfe dabei bekam er von Tietjen.


Allgemeines, Über Tietjen

Bei uns gehen Studium und praxisbezogene Ausbildung Hand in Hand – ein Erfolgsrezept für einen super Start in die berufliche Zukunft! Seit 2019 bieten wir in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg die Möglichkeit eines Duales Studiums mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik an. Unser Dualer Student, David Bornkessel, erzählt von seinen letzten 2 Jahren bei uns und gibt einen Einblick, was einen Studenten bei Tietjen erwartet.


Allgemeines, Produkte & Maschinen

Der Konsum der Verbraucher hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert und Nachhaltigkeit spielt hierbei eine tragende Rolle. Wir haben uns in dem Kontext eingehend mit den Vorzügen und Potenzialen des Haferdrinks, sowie dem technischen Aspekt – wie Hafermehl, die Basis des Getränks, überhaupt hergestellt wird, auseinandergesetzt.


Sie Fragen – Wir antworten.

0 Kommentare zu “Mit Hilfe von Holzenergie die Klimaziele 2030 erreichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.