Substratkosten senken, Fermenterleistung erhöhen

IMPRA für mehr Biogas

IMPRA FÜR MEHR BIOGAS

IMPRA für mehr Biogas

Substratkosten senken, Fermenterleistung erhöhen

Technische Details

Antriebsleistung
37 - 75 kW
Platzbedarf für Wartung
1m
Zulässiges Gewicht
1650 - 9100 kg
Durchsatzleistung
10 - 40 m3 /h je nach Typ
Energiebedarf
2 - 4 kW/m2

Technische Details
  • gleichbleibend hoher Aufschlussgrad
    des gesamten Materials
  • hohe Störstofftoleranz durch Abscheider
  • minimaler Aufwand für Wartung und Verschleiß
  • geringer Energiebedarf
  • hohe Substratflexibilität
  • robuste Industriequalität aus eigener Fertigung
Maschinentypen
IMPRA 3 IMPRA 5
Durchsatzleistungen (m³/h) 10-20 m³/h 15-40 m³/h
Energieverbrauch (kW/m³) (wird durch Einsparungen bei Pump- und Rührtechnik kompensiert) 2-4 kW/m³ 2-4 kW/m³
Maße und Gewicht
Länge (ca. mm) 2700 mm 3200 mm
Breite (ca. mm) 1200 mm 1200 mm
Höhe (ca. mm) 2500 mm 2500 mm
Gewicht (ca. kg) 1650 kg 2550 kg
Antrieb
Motor Impra Hammermühle (kW) 37 kW 75 kW
Motor Pumpe (kW) 5,5 kW 11 kW

*komplett ausgerüstet mit Schaltanlagen, Verteilerbalken, Ventiltechnik und Pumpen **wird durch Energieeinsparung bei Pump- und Rührtechnik der Gärstrecke kompensiert.

Datenblatt herunterladen
Optimiert Ihre Biogasanlage

15% MEHR BIOGAS BEI GLEICHEM ROHSTOFFEINSATZ

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Effizient bereitet IMPRA nur das auf, was Ihre Biogasanlage allein nicht schafft und steigert so den Biomasseertrag.

Biomasse wird direkt dem Fermenter entnommen und nach der Verarbeitung dorthin zurück oder in den Nachgärer geleitet. IMPRA funktioniert wie ein Wiederkäuer: Der Nasszerkleinerer und Mikroorganismen zusammen mobilisieren schwer verfügbare Nährstoffe aus verholzten Fasern und anderen schwer aufzuschließenden Materialien.

Substratkosten senken, Fermenter-Leistung erhöhen, Gärstrecke entlasten

Ihre Vorteile

IMPRA Exzenterpumpe

Substratkosten senken, Fermenter-Leistung erhöhen,
Gärstrecke entlasten

  • Bis zu 15 % mehr Biogas bei gleichem Rohstoffeinsatz
  • Impra rentiert sich meist nach wenigen Jahren
  • Macht auch schwierige Substrate wie Gras und Gülle nutzbar
  • Typische Substrate: Klee, Silage, Mist oder Stroh, Feldfrüchte wie Getreide, Ölsaaten, Kartoffeln und Rüben
  • Mehr Leistung, höhere Raumbelastung möglich
  • Energieeinsparung durch geringere Viskosität mit Impra
  • Besseres Pump- und Rührverhalten
  • Keine Schwimmschicht
  • Energieeffizienz, Intervallbetrieb ermöglicht Lastmanagement, Einsparung von Pumpen und Rührwerken

Zuverlässiger Betrieb und lange Haltbarkeit

  • Robuste Schweißkonstruktion für den industriellen Dauerbetrieb (24/7)
  • Vollständig aus korrosionsbeständigem Edelstahl gefertigt
  • Seit 2011 vielfach im Praxiseinsatz bewährt

Hohe Verfügbarkeit bei geringen Stillstandzeiten

  • Hohe Störstofftoleranz durch integrierten Fremdteil-Abscheider
  • Minimaler Aufwand für Wartung und Verschleiß

Hohe Sicherheit von Personal und Anlage

  • Stillstandüberwachung mit Türsicherung
  • Auslauftrichter mit Überfüllsicherung
  • Sensoren zur Überwachung der Lagertemperatur
IMPRA

Wirtschaftlichkeit der Biogasanlage steigern

Biogasertrag erhöhen

Bis zu 15% mehr Biogas mit dem integrierten Zerkleinerer IMPRA. Dabei erfolgt der gleiche Rohstoffeinsatz, wie Mist, Silage oder auch Getreidereste.

Geringer Energieverbrauch

Das Substrat wird durch IMPRA stärker verflüssigt und kann in der Biogasanlage einfacher gepumpt und gerührt werden. Dadurch wird Strom eingespart, der für die Aufbereitung genutzt wird.

Robuste Anlagentechnologie

Kernkomponente des IMPRA-Verfahrens ist der Nasszerkleinerer, der bis auf die Verschleißteile komplett aus Edelstahl gefertigt wird. Je nach Größe wird die Maschine mit einem 75 oder 37kW Motor ausgerüstet.

Biogasausbeute erhöhen

Biogasertrag durch optimal aufgeschlossene Biomasse steigern

IMPRA’s Ziel ist der bestmögliche Aufschluss von Energiepflanzen sowie Rest- und Abfallstoffen für die Effizienz Ihrer Anlage. Mit dieser Technologie wird nutzbare Cellulose, die in Gras, Festmist und Stroh enthalten ist, für die Biogaserzeugung effizient genutzt.

Vorteile optimal aufgeschlossener Biomasse:

  • Biogasausbeute erhöht
  • Geringere Verweilzeiten, für eine bessere Nutzung des vorhandenen Behältervolumens
  • Benötigte Biomasse wird reduziert
  • Günstige aber meist schwierige Substrate nutzbar machen
  • Benötigte Anbauflächen reduzieren durch die Nutzbarmachung von Reststoffen
Strom sparen

Geringer Energieverbrauch steigert Effizienz der Biogasanlage

Ein weiterer Vorteil eines integrierten IMPRA-Systems ist die Homogenisierung des Substrates im Fermenter. Die Viskosität wird extrem gesenkt und deshalb der Inhalt viel besser rühr- und pumpfähig:

  • Energieeinsparung beim Betrieb von Rührwerk und Pumpen
  • Keine Schwimmschichten
Aufbau und Funktion

So funktioniert IMPRA für Biogasanlagen

Mahlkammer

In der Mahlkammer zerkleinern schnellrotierende, gehärtete Schläger das Substrat. Ein Siebkreis schließt die Mahlkammer komplett ab. Die Sieblochung bestimmt den Zerkleinerungsgrad für das gesamte Substrat unabhängig von Durchsatz und Verschleiß. Durch Anpassen der Siebe kann auf unterschiedliche Substrate reagiert werden. Über zwei große Gehäusetüren lassen sich Verschleißteile bequem und schnell austauschen.

Störstoffseparation schützt Biogasanlage

Störstoffe werden aussortiert und in der Fremdkörperfangtasche gesammelt. Das Gehäuse ist durch gepanzerte, wechselbare Verschleißsegmente geschützt.

Exzenterpumpen dosieren Substrat für Biogasanlage

Zwei Exzenterpumpen sorgen für exakte Zudosierung des Materials und Förderung in beliebig viele Behälter. Das selbst regelnde Fördersystem arbeitet lastabhängig vom Hauptantrieb und garantiert die stets optimale Auslastung des IMPRA-Systems.

Fallbeispiel

Biogasertrag mit IMPRA gesteigert

Fallbeispiel Impra
Unsere Produkte
Für Ihren Erfolg

Sie haben Fragen?

Lernen Sie uns kennen.

Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns