Großraummühlen

Hammermühlen mit hoher Kapazität

Unsere Großraummühlen sind Hammermühlen, die eingesetzt werden, wenn hohe Durchsatzleistungen gefragt sind. Sie haben einen Mahlkammerdurchmesser von bis 1200 mm und erreichen einen Durchsatz von bis zu 80 t/h in Abhängigkeit von der Rezeptur.

Die Großraummühlen zeichnen sich durch eine robuste Konstruktion der Mahlkammer aus. Die gepanzerte Ausführung von Einlaufklappen und Prallplatten sorgen für Verschleißfestigkeit. Hochwertige Komponenten, insbesondere die gewuchtete Rotorkonstruktion, sichern eine lange Lebensdauer und reduzieren die Wartungskosten.

Ergänzend zu den Großraummühlen bietet Tietjen Schnellläufermühlen an.

Individualität für unsere Kunden

Das Besondere unserer Hammermühlen

Langlebig, zuverlässig und effizient.

Unsere Hammermühlen sind „made in Germany“. Wir verwenden ausschließlich hochwertige Bauteile, wie unsere 6-fach gelagerten Rotoren. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung haben wir unsere Mühlen optimiert: Sie zeichnen sich durch Wartungsfreundlichkeit, Langlebigkeit und Effizient aus.

Die größte Auswahl an Hammermühlen.

Mit 54 verschiedenen Hammermühlen, über 2100 installierten Mühlen weltweit und mehr als 60 Jahren Erfahrung können wir unseren Kunden genau die passende Hammermühle für ihre Anwendung anbieten. Wir fertigen Großraum- und Schnellläufer-Hammermühlen.

Mehr als nur die Hammermühle!

Weil ein optimales Vermahlungssystem nicht nur aus der Hammermühle besteht, sondern auch aus Regelung, Speisung, Aspiration und Filter etc., bietet Tietjen seinen Kunden individuelle Vermahlungsanlagen an. Lesen Sie mehr über unser Vermahlungsmodul und unseren Anlagenbau.

 

Unsere Großraummühlen im Überblick

Unsere Hammermühlen sind auf Effizienz getrimmt

Die Mühlen der Großraum-Serie sind für eine hohe Vermahlungsleistung ausgelegt. Dank der besonderen Konstruktion laufen die Rotoren trotz ihrer Größe sehr schnell an und die Schläger lassen sich dank Trägerrahmen schnell und einfach in nur wenigen Minuten wechseln. Beides reduziert Stillstandszeiten und erhöht den Durchsatz. Je nach Ausführung einer Hammermühle aus der Großraum-Serie sind Siebwechsel manuell, halbautomatisch oder vollautomatisiert im laufenden Betrieb (bei leerer Mahlkammer) möglich. Auch das steigert den Durchsatz der Gesamtlösung und die individuelle Leistungsfähigkeit unserer Mühlen.

Mehr Informationen

Über Tietjens Mühlen

Tietjen hat weltweit Hammermühlen in verschiedene Anwendungen im Einsatz. Das Anwendungsgebiet unserer Hammermühlen ist groß und die Anzahl der vorwiegend natürlichen Rohstoffe und Biomassen, die vermahlen werden, erweitert sich laufend. Tietjens Schwerpunkte in der Vermahlung von trockenen Rohstoffen liegen bei:

  • trockenen und rieselfähigen Schüttgüter, wie Getreide
  • fett- und proteinreichen Produkten, wie Rezepturen für die Futtermittelindustrie oder auch bestimmte Lebensmittel
  • Lebensmitteln wie Trockenbohnen, Hülsenfrüchten aber auch Trockenfrüchten
  • Fasern, wie Holz und Stroh

Unsere Hammermühlen werden für die Zerkleinerung von Rohmaterialen eingesetzt und vermahlen unterschiedlichste Eingangsmaterialen so, dass das Material die gewünschte Partikelgröße erreicht. Ein weiteres wichtiges Qualitätskriterium neben der Partikelgröße ist auch die Uniformität bzw. Verteilung der Partikelgröße (beide Faktoren bestimmen gemeinsam das sog. Vermahlungsspektrum).

grist spectrum grinding

Aufbau

Wie genau sind unsere Hammermühlen aufgebaut?

Die äußere Ansicht eines Hammermühlendesigns von Tietjen zeigt, dass die Hauptkomponenten die Mahlkammer, eine Kupplung und ein Elektromotor sind, die auf einem gelagerten Sockel montiert sind. Hinzu kommt noch die Steuerungseinheit der Anlage. Innerhalb der zylindrischen Mahlkammer befinden sich ein Rotor, der über die Kupplung mit dem Elektromotor verbunden ist. Oben in der Mahlkammer befindet sich der Einlass für das Mahlgut mit der Einlaufklappe, die je nach Drehrichtung verstellt wird. Rechts und links vom Einlass sind die Prallzonen und die restliche Fläche ist mit Sieben ausgestattet. Tietjen Hammermühlen weisen eine besonders große Siebfläche für einen hohen Durchgang bzw. Durchsatz der Mühle auf. Unten in der Mahlkammer befindet sich ein Auffangbehälter für Verunreinigungen, wie Steine oder Metallteile. Mit Hilfe unserer Speisevorrichtung AGS AD können diese Verunreinigungen automatisiert abgeschieden und ausgeschleust werden.

drawing-hammer-mill

Arbeitsprinzip

So funktionieren unsere Hammermühlen

Zu Beginn des Prozesses wird das Mahlgut über eine Speise- und Dosiervorrichtung möglichst gleichmäßig – in Bezug auf die Menge pro Zeiteinheit und die Verteilung über die Mahlkammerbreite – in die Mahlkammer gegeben. Dabei wird mit Hilfe einer Speisevorrichtungen für eine gute Belüftung der Hammermühle gesorgt. Diese Aspiration ist notwendig für den Transport des Mahlgutes durch die Hammermühle, das Freihalten der Siebe und die Kühlung der Mahlkammer. Die Aspiration ist optimal anhand der Vorgaben für Unterdruck und Volumenstrom zu regeln.

Hammer mill with two rotation directions

Deshalb heißt die Mühle Hammermühle!

In der Mahlkammer der Hammermühle dreht sich der Rotor mit hoher Drehzahl. Am äußeren Umfang des Rotors ist eine definierte Anzahl beweglicher Schläger angebracht. Diese Schläger werden auch Hammer genannt, sind exakt ausgewogen, um Vibrationen zu vermeiden und sind Namensgeber für die Hammermühle. Bei Tietjen Hammermühlen lassen sich diese Schläger besonders schnell und einfach tauschen.
Die rotierenden Schläger erfassen bei Eintritt in den Schlagkreis des Rotors das Mahlgut. Durch den Aufprall der Schläger wird der größte Zerkleinerungseffekt erzielt. Die Schläger schleudern die Stücke/Partikel an die Prallflächen und Siebe, wo sie durch den Aufprall weiter gebrochen werden. Das Mahlgut verbleibt so lange in der Mahlkammer, bis es so zerkleinert ist, dass es die Siebe in der Mahlkammer passieren kann.

Wie wird die Korngröße beeinflusst?

Das Sieb hat hierbei die Funktion der Größenbegrenzung. Durch Auswechseln des Siebes lässt sich das Oberkorn verändern. Außer den Sieben haben sowohl die Aspiration, die Schläger als auch die Drehzahl einen Einfluss auf die Partikelgröße. Jeder dieser Faktoren kann bei Tietjen Hammermühlen individuell auf die Rezeptur des Kunden eingestellt werden. Dabei kann vereinfachend gesagt werden:

  • je kleiner die Sieblochung
  • je höher die Drehzahl
  • je höher die Anzahl der Schläger

desto feiner wird das Endprodukt. Um allerdings eine möglichst einheitliche Partikelgröße („enges Kornband“) zu erhalten, die auf die Rezepturen der Kunden bzw. die angestrebte Pelletgröße und -qualität abgestimmt ist, ist viel Erfahrung erforderlich.
Im nächsten Prozessschritt fällt das zerkleinerte Mahlgut durch die Auslauföffnung aus der Mahlkammer und wird zur weiteren Verarbeitung mechanisch oder pneumatisch abtransportiert.

Hammer mill screen change

Bei Hammermühlen von Tietjen ist die Mahlkammer symmetrisch aufgebaut. Dadurch kann der Rotor in beide Drehrichtungen betrieben werden und somit erhöht sich nicht nur die Standzeit der Schläger und Siebe, sondern die Struktur des Mahlgutes bleibt über einen längeren Zeitraum konstant.

Sie suchen einen Partner?

Lernen Sie uns kennen.

Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns